Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel:    Die Aktualisierung erfolgt unregelmäßig
Suchbegriffe*:
  Groß-Kleinschreibung beachten     ODER- Verknüpfung (statt: UND)
Suchen in: Schlüsselwörter   Abstract    Schlagzeilen
Jahrgang:  2017 2018 2019 2020 2021 2022 
* Extralisten:
Presseartikel mit Infografiken, Landkarten, Dokumenten/ Berichten/ Studien u.ä.
sowie  Literaturhinweisen (ab Jahrgang 2015)
Die jüngsten Presseartikel
Anzahl Datensätze: 20
Ölembargo gegen Russland
06.05.2022
die tageszeitung (taz)
Malte Kreutzfeldt
98
Wie schlimm wird der Ölboykott?
Die EU-Kommission will – mit Ausnahmen für Ungarn und die Slowakei – Ölimporte aus Russland bis zum Jahresende stoppen. Für Putin dürfte das große Probleme bringen – für Deutschland dagegen kaum.
LK(DE: Öl-Pipelines, Raffinerien)

zum externen Volltext

| Konflikte | Erdöl | Ölpreis | Energieabhängigkeit |


  
Ukrainekrieg, Debatte
04.05.2022
DIE ZEIT
96
Waffenlieferung an die Ukraine: Offener Brief
Intellektuelle um den Publizisten Ralf Fücks plädieren für die kontinuierliche Lieferung von Waffen an die Ukraine – nachdem eine Gruppe um Alice Schwarzer davor gewarnt hatte.

zum externen Volltext

| Konflikte | Atomenergie | Atomwaffensperrvertrag |


  
Klimaschutz, Sofortprogramm
04.05.2022
Süddeutsche Zeitung
Markus Balser,
Michael Bauchmüller,
Roland Preuß
97
Klimaschutz-Sofortprogramm 2022: Neuer Klimaplan, alter Klimastreit
Weniger Postflüge und mehr Bahn, elektrische Autos und niedrigere Steuern auf klimafreundliche Lebensmittel: Wie die Bundesregierung beim Klimaschutz ein Fiasko noch abwenden will - und sich mit einer großen Lösung schwertut
IG(THG-Überschreitung bis 2030 in MtCO2e: Verkehr 271, Industrie 178, Gebäude 152, Landwirtschaft 36, Abfall+Sonstige 2)

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Energiewende | CCS |


  
Erdüberlastungstag
04.05.2022
Umweltbundesamt
101
Deutsche haben Ressourcen für 2022 verbraucht
Der deutsche Lebensstil ist nicht nachhaltig. Würden alle Menschen so leben wie die Deutschen, wäre schon am 4. Mai das Ressourcen-Budget fürs gesamte Jahr 2022 aufgebraucht, so Berechnungen des Global Footprint Network. Deutschland muss deshalb mehr für den Klima- und Ressourcenschutz tun.
IG(Erdüberlastungstage der Staaten 2022)

zum externen Volltext

| Indikatoren | Treibhausgase | Fossile Energien | Rohstoffe | Konsum & Produktion | Energiewende | Ökostrom |


  
Umgang mit Russland
29.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Gastkommentar:
Armin Nassehi
93
Die Generation der 80er
Viele Politiker in Deutschland haben die Natur des russischen Regimes vor allem aus einem Grund so lange ignoriert: weil sie in der Nachrüstungsdebatte vor 40 Jahren geprägt wurden.

zum externen Volltext

| Konflikte |


  
Ukrainekrieg, Debatte
29.04.2022
emma.de
95
Offener Brief an Kanzler Olaf Scholz
28 Intellektuelle und KünstlerInnen schreiben einen Offenen Brief an Kanzler Scholz. Sie befürworten seine Besonnenheit und warnen vor einem 3. Weltkrieg.

zum externen Volltext

| Konflikte |


  
Energieabhängigkeit von Russland
29.04.2022
DIE ZEIT
Jakob Bauer,
Christian Endt,
Carla Grefe-Huge,
Marlies Uken
100
Energieimporte aus Russland: Ein heikler Entzug
Deutschland kommt sehr bald ohne russisches Öl aus, sagt Robert Habeck. Doch die Energieabhängigkeit bleibt groß – vor allem beim Gas, wie die Daten zeigen.
IG: Brennstoff-Importe aus RU seit 24.2.22; Gas-Import aus RU; Speicher-Füllstand;

zum externen Volltext

| Energieabhängigkeit | Erdöl | Erdgas | Kohle |


  
Ukrainekrieg
28.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Gastbeitrag:
Jürgen Habermas
90
Krieg und Empörung
Schriller Ton, moralische Erpressung: Zum Meinungskampf zwischen ehemaligen Pazifisten, einer schockierten Öffentlichkeit und einem abwägenden Bundeskanzler nach dem Überfall auf die Ukraine.

zum externen Volltext

| Konflikte | Atomwaffen |


  
globaler Kohleausstieg
28.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Gastbeitrag:
Jan Minx,
Jan Steckel
92
Raus aus der Kohle, aber schnell
Wenn die Erderhitzung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll, hilft nur eins: der Kohleausstieg. Warum er jetzt kommen muss - und wie er gelingen kann.

zum externen Volltext

| Kohle | Treibhausgase | Energiewende | Erneuerbare | Emissionshandel |


  
Russland, Soldaten
28.04.2022
FAZ
Gastbeitrag:
Irina Rastorgujewa
99
Woher die Brutalität russischer Soldaten kommt
Viele russische Soldaten, die in der Ukraine kämpfen, kommen aus abgehängten Regionen ihres Landes. Brutalität ist für viele eine alltägliche Kommunikationsform, die sie seit ihrer Jugend eingeübt haben.

zum externen Volltext

| Konflikte |


  
Ukrainekrieg
25.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Gastkommentar:
Ralf Fücks
91
Berlin ist geprägt von Furcht
Die Bundesregierung bleibt bei der Unterstützung der Ukraine immer noch zu zögerlich. Offenbar glaubt sie, im Kreml sitze eine Bande von Selbstmordattentätern.

zum externen Volltext

| Konflikte | Atomwaffen |


  
Wissenschaft, Kommunikation
25.04.2022
DIE ZEIT
Maximilian Probst,
Ulrich Schnabel
94
Was Experten lernen müssen
Ihr Wissen ist gefragter denn je, doch sie dringen nicht durch. Deshalb sollten sie anders kommunizieren als bisher

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | SARS-CoV-2 |


  
Ukrainekrieg
23.04.2022
FAZ
Essay:
Peter Graf von Kielmansegg
89
Wie Putins Krieg den Westen dauerhaft herausfordert
Gleich wie Russlands Krieg gegen die Ukraine ausgeht, der Westen muss sich auf einen Konflikt von unabsehbarer Dauer einstellen. Putins Drohung mit Atomwaffen wird darin eine Schlüsselrolle spielen.
LK(Ukrainekarte)

zum externen Volltext

| Konflikte | Atomwaffen | Energieabhängigkeit |


  
IPCC-Klimabericht
04.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel,
Christoph von Eichhorn,
Marlene Weiß
87
So kann die Welt die Erderwärmung in den Griff bekommen
Was muss im Verkehr, in der Landwirtschaft, in den Städten passieren, damit der Klimawandel gestoppt wird? Der umfassende Sechste Sachstandsbericht des IPCC (AR6) gibt darauf Antworten.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Fossile Energien | Energiewende | CCS | BECCS | Nahrung | Mobilität/Verkehr | Elektroauto |


  
IPPC-Klimabericht
04.04.2022
die tageszeitung (taz)
Susanne Schwarz
88
Die Welt am Scheideweg
Die Energiewende kommt global viel zu langsam voran, zeigt der Sechste Sachstandsbericht des IPCC (AR6). Es gibt aber auch Fortschritte in Richtung 1,5-Grad-Ziel.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Fossile Energien | Energiewende |


  
Klimawende
02.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Marlene Weiß
86
Die Wege aus der Krise
Nie zuvor wurde weltweit mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert als 2021. Trotzdem war der CO2-Ausstoß so hoch wie nie. Was jetzt zu tun wäre.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Energiewende | Energieabhängigkeit | Ressourcenkonflikte |


  
Wasserstoff, Stromspeicher
28.03.2022
Süddeutsche Zeitung
Steffen Uhlmann
85
"Unsere Anlage spart pro Jahr drei Tonnen CO2"
Null Strom- und kaum Heizkosten: Ein neuer Wasserstoff-Stromspeicher kann überschüssigen Solarstrom speichern und in Kombination mit einer Wärmepumpe dauerhaft nutzbar machen - und passt in fast jede Abstellkammer. Das hat seinen Preis.

zum externen Volltext

| Strom | Wasserstoff | Brennstoffzelle | Energiewende |


  
AKW Ukraine
22.03.2022
die tageszeitung (taz)
Bernhard Clasen
83
Gefahren lange nicht gebannt
Überarbeitete Mitarbeiter, brennende Wälder, mögliche Stromausfälle: Die Lage rund um die AKW Saporischschja und Tschernobyl bleibt bedrohlich.

zum externen Volltext

| Atomenergie | Tschernobyl | IAEO | Konflikte |


  
Weltwasserbericht
22.03.2022
die tageszeitung (taz)
Julia Neumann
84
7000 Liter Wasser für eine Jeans
Deutschland zeigt gern mit dem Finger auf den Globalen Süden – dabei gehören wir zu den größten Wasserverschwender*innen.

zum externen Volltext

| Wasser | Nahrung | 2030-Agenda | Globale Agenda 21 |


  
Ukrainekrieg, Atomkriegsrisiko
19.03.2022
ruhrnachrichten.de
Matthias Koch
77
Putins nächster Schritt: Ein bisschen Atomkrieg?
Während seines Angriffskriegs gegen die Ukraine drohte Putin wiederholt mit Atomwaffen. Westliche Experten fürchten, er könne tatsächlich "kleine" Atombomben (Mini-Nuke) einsetzen, um seine Niederlage zu verhindern. Die NATO versucht Putin davor mit W76-2 Atomraketen abzuschrecken.

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Konflikte |


  

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2022  Agenda 21 Treffpunkt